Was ist HOCL

Die hypochlorige Säure (HOCl) ist eine milde Säure, die natürlicherweise in den weißen Blutkörperchen aller Säugetiere produziert wird.

Sie spielt eine wichtige Rolle in unserem Immunsystem. Dieses bildet Oxchlorin-Moleküle, wie die Hypochlorsäure, wenn der Körper auf beginnende Infektionen reagiert. Infolge dessen werden Pathogen durch Oxidation und Chlorierung abtötet.

HOCl besitzt dabei die Eigenschaft, Zellwände einzelliger Mikroorganismen, wie Bakterien und Viren, zu zersetzen, in dem reaktive Sauerstoffspezies die Proteine der pathogenen Zellwände denaturieren. Höher organisierte Zellstrukturen, wie menschliches Gewebe, werden dabei nicht beeinträchtigt, da diese Schutzmechanismen entwickelt haben, die sie unempfindlich gegen hypochlorige Säure machen.

Wie Funktioniert HOCL

Hypochlorige Säure greift Zellwände von Mikroorganismen an und erhöht deren Permeabilität.

Hervorgerufen durch den Druckunterschied zwischen der hypochlorigen Lösung und der keimbelasteten Oberfläche, wird dabei eine hypoosmotische Umgebung geschaffen. Dadurch kommt es zu einem vermehrten Wasserzufluss in die Zellen der Keime. Durch den zunehmenden Innendruck werden die Zellwände der Pathogene schließlich zum Platzen gebracht.

Redox und PH Wert

Unter dem Begriff Redox-Spannung versteht man eine Spannung, welche man an einer Edelmetall-Elektrode (Platin oder Gold) gegen eine Bezugs-Elektrode (Kalomel/Hg2CI2 oder Silber (Ag/AgCI) beim Eintauchen in eine Lösung (Redox-System) misst. (Einheit mV “Milli-Volt”). Redox-Spannungen sind vom pH-Wert abhängig und müssen deshalb immer mit dem pH-Wert zusammen dokumentiert werden.

Die Spannung ist abhängig vom Konzentrationsverhältnis Oxidationsmittel (z.B. HOCL) zum Reduktionsmittel (z.B. organische Verunreinigungen). Die Redox-Spannung ist also ein genaues Maß für die oxidierende bzw. desinfizierende Wirkung des vorhandenen Desinfektionsmittels.

Der pH-Wert ist ein Maß für den sauren oder basischen Charakter einer wässrigen Lösung. Er ist die Gegenzahl des dekadischen Logarithmus (Zehnerlogarithmus) der WasserstoffionenAktivität[1] und eine Größe der Dimension Zahl.

Vergleich von HOCl und NaOCl

Natrium-Hypochlorit (NaOCl) – oft auch als Chlorbleiche bezeichnet – stellt, ebenso wie die hypochlorige Säure, ein Oxidationsmittel dar, welches ebenfalls im Elektrolyse-Verfahren erzeugt wird. Der größte Unterschied zu HOCl besteht in der unterschiedlichen Ladung. Während NaOCl elektrisch negativ geladen ist, ist HOCl neutral geladen, bzw. trägt keine elektrische Ladung.

Da keim belastete Oberflächen ebenfalls negativ geladen sind, entsteht zwischen ihnen und NaOCl ein ähnlicher Effekt wie bei Magneten: Zwei negativ geladene Teilchen stoßen sich gegenseitig ab. Dadurch wird es NaOCl erschwert zu den Zellwänden der Pathogene vorzudringen, der Oxidationsprozess wird verzögert, wodurch es zu einer geringeren Wirksamkeit kommt. Die hypochlorige Säure hingegen kann direkt zu den Zellwänden der Keime vordringen und oxidieren, wodurch sie wesentlich effektiver als NaOCl wirkt.

Insgesamt stellt die Hypochlorsäure das wesentlich stärkere Oxidationsmittel dar und tötet Krankheitserreger um ein Vielfaches effektiver ab als Natriumhypochlorit.

PPM =PARTS PER MILION

SafetyClean benötigt lediglich 500 PPM HOCL für seine fabelhaften Wirkungen.

Dies bedeutet lediglich  500 Teile HOCL  von einer Million Teile,

der REST ist Aktiviertes und Umstrukturiertes Wasser und SALZ

Oder In Prozent Ausgedrückt nur 0,05% HOCL

von 10 000 Tropfen wären 5 tropfen HOCL

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

© Copyright Nera-Tec